Alle pflegebedingten Kosten müssen übernommen werden

„Eine Begrenzung der Eigenanteile wäre ein wichtiger Zwischenschritt, der pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen finanziell erheblich entlasten würde. Bei Gesamtkosten von weiterhin durchschnittlich rund 2.000 Euro im Monat wird aber das pflegebedingte Armutsrisiko nicht reduziert. Die Pflegebedürftigen in Deutschland brauchen eine Pflegeversicherung, die alle pflegebedingten Kosten übernimmt. Deshalb fordern wir eine Pflegevollversicherung zur Absicherung des gesamten Pflegerisikos.

Die geplante Steuerfinanzierung der jährlichen Kosten ist richtig. Pflege muss stärker als gesamtgesellschaftliche Aufgabe verstanden werden, die zurecht finanziell nicht allein von den pflegebedürftigen Menschen und Beitragszahlenden getragen werden kann.“

SoVD-Erstbewertung zu den Eckpunkten der Pflegereform 2020:
https://www.sovd.de/fileadmin/downloads/pdf/positionspapiere/SoVD-Erstbewertung-Pflegereform-102020.pdf

V. i. S. d. P.: Murat Ham

SoVD

Sozialverband Deutschland

 Pressestelle

Murat Ham (V. i. S. d. P.)
Pressesprecher und
Leiter der Pressestelle

Stralauer Straße 63

10179 Berlin

Tel. 030 72 62 22-129

Fax 030 72 62 22-328

Pressestelle@sovd.de

Oktober 9, 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.