Ehrenamt ist Kit für die Gesellschaft

 Anlässlich des „Tag des Ehrenamtes“ erklärt SoVD-Präsident Adolf Bauer: „Der Tag des Ehrenamtes dient der Anerkennung des Engagements von Millionen von Menschen. Diese Aufmerksamkeit ist notwendig, um den Mehrwert bürgerschaftlichen Engagements sichtbar zu machen und Geleistetes nicht als selbstverständlich hinzunehmen. Bürgerschaftliches Engagement ist der Kit, der unsere Gesellschaft zusammenhält. Ohne ehrenamtliche Engagierte wäre unsere Gesellschaft um einiges ärmer.

Auch der SoVD lebt vom Engagement seiner Mitglieder. Ehrenamtliche setzen sich vor Ort für gleichberechtigte Teilhabe und soziale Gerechtigkeit ein. Sie leben Solidarität aktiv und unterstützen hilfsbedürftige Menschen. Gerade jetzt im Zuge der pandemiebedingten Einschränkungen leistet Engagement einen wichtigen Beitrag zur Förderung des gesellschaftlichen Miteinanders. Freiwillige unterstützen Hilfsbedürftige bei Besorgungen, Arztbesuchen oder einfach nur emotional durch kontaktlose Kommunikation. Sie sind trotz des gebotenen Abstands nahe bei den Menschen.

Das Ehrenamt braucht jedoch auch Unterstützung und ermöglichende Strukturen. Dazu gehören zum Beispiel eine Unfall- und Haftpflichtversicherung, Qualifizierung ehrenamtlich Tätiger, Fahrtgelder und mehr Anerkennung für das Geleistete. Keinesfalls darf Bürgerschaftliches Engagement hingegen zum Ersatz für fehlende soziale Infrastrukturen werden.

Sozialverband Deutschland Pressestelle

Veronica Sina
V. i. S. d. P.
Leiterin Redaktion und Digitale Medien

Stralauer Straße 63

10179 Berlin

Tel. 030 72 62 22-129 pressestelle@sovd.de

 

Dezember 13, 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.