Kampf dem Behördendeutsch!

Der SoVD Kiel begrüßt die Initiative der Bürgerbeauftragten des Landes, Samiah El Samadoni, gegen das „Behördendeutsch“. Die verklausulierte Juristen- und Amtssprache in den Schreiben und Bescheiden insbesondere öffentlicher Institutionen macht es den Menschen zunehmend schwer, ihre berechtigten Ansprüche geltend zu machen und ihre Rechte zu wahren. Die Sprache ist ein Kulturgut, das für alle Bürgerinnen und Bürger gleichermaßen bedeutsam ist. Wenn sich die staatlichen Instanzen immer weniger verständlich ausdrücken und sich dadurch kommunikativ immer mehr von den Bürgerinnen und Bürgern entfernen, ist das völlig unakzeptabel. Nicht zuletzt leistet die nicht mehr nachvollziehbare und unverständliche Schreibpraxis der Bürgerinnen- und Bürgerverdrossenheit öffentlichen Institutionen gegenüber unnötig Vorschub. Der Kreisverband Kiel wird deshalb künftig sein Augenmerk verstärkt auf Einhaltung einer verständlichen Sprache richten. 

März 9, 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.