Direkt zu den Inhalten springen

Herzlich willkommen beim Ortsverband Kiel Nördlich des Kanals!

Rufen Sie uns an
0431 / 3200404

Als Anlauf- und Kontaktstelle für Mitglieder und für Interessierte bieten wir in ehrenamtlicher Regie regelmäßige Zusammenkünfte, Informationsveranstaltungen mit sozialpolitischem Inhalt, allgemeine Vorträge, gemütliche Runden und Feiern, Tages- und Mehrtagesfahrten und noch einiges mehr an. Das Motto unseres Ortsverbandes in Kiel lautet „gemeinsam statt einsam“.


Unsere Veranstaltungen im 1. Quartal 2024 

02.02.24   15:00 Uhr  Jahreshauptversammlung im Pastor-Lensch-Haus, Brammerkamp 11 in 24159 Kiel Friedrichsort

09.02.24   15:00 Uhr  Karneval im Pastor-Lensch-Haus

06.03.24                     Equal Pay DayInfo-Stände in den Stadtteilen

08.03.24   17:00 Uhr Mitgliederversammlung in der AnNa Friedrichsort  Stettiner Platz 1 in 24159 Kiel Friedrichsort

Thema: „Was bedeutet Gleichstellung und Gleichberechtigung von Frauen und Männern im Beruf?“

Vorträge im Bildungshaus Pries-Friedrichsort - Zum Dänischen Wohld 23 - 24159 Kiel:

Mi. 21.02.24 18:00 Uhr Was tun, wenn die Rechnungen größer sind als das Geld?

Mi. 20.03.24 18:00 Uhr Kann ich mir Wohneigetum leisten? Macht das Sinn?

Treffen in den Quartiergruppen und Sprechstunden des Vorstandes:            

Jeden 3. Mittwoch 15:00 Uhr AnNa Fr.ort 

Mittwoch 17.  Januar 2024                                                 

Mittwoch 21. Februar2024                                              

Mittwoch 20. März 2024            

Jeden 2. Samstag 15:00 Uhr AnNa Schilksee                                  

Samstag 13. .Januar 2024

Samstag 10. Februar 2024

Samstag 09. März 2024

Jeweils 15:00 Uhr AnNa Pries i-Punkt

Samstag 20. .Januar 2024                                     

Samstag 17. Februar 2024       

Samstag 16. März 2024                

Außerdem gibt es in der AnNa Holtenau an jedem Donnerstag um 15:00 Uhr 

ein nachbarschaftliches Klöncafe

Treffen weiterer Gruppen:

Wöchentlich Roberts Skatrunde jeden Mittwoch 14:00 Uhr AnNa Schilksee

                      

 

Ergebnisse unserer JHV vom 02. Februar 2024

Liebe Mitglieder,

inzwischen hat unsere Jahreshauptversammlung stattgefunden.

Es gibt einen neuen Vorstand:

1. Vorsitzender:        Reinhard Herzberg. 

Schatzmeisterin:      Monika Bittner-Freiheit

 Frauensprecherin:   Claudia Herzberg

 Schriftführerin:       Rita Richter

und wir haben auch für die Revision wieder Maria Lerdon und Robert Reinecke.

Bestätigt wurde durch diese Versammlung zunächst ein klarer Kurs zur Erhaltung und zum Ausbau der Demokratie, verbunden mit dem Aufruf zur Teilnahme an den vielfältigen Veranstaltungen und Demonstrationen gegen rechts.

Hierzu ein Zitat von Udo Lindenberg:

"Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf!"

Aber wir haben auch festgestellt, daß eine gute eigene Arbeit diesem Ziel dient und eine Einschätzung des letzten Jahres vorgenommen.

In der Altenhilfe mit unseren monatlichen Quartier-Gruppen unter dem Motto: „Gemeinsam statt einsam“ sind wir gut aufgestellt und diese Gruppen sind wirklich zum Anlaufpunkt für ältere Menschen geworden. Hier ist es auch immer möglich ein Vorstandsmitglied zu sprechen.

Unsere künftigen Alltagsbegleiter*innen sollen unsere Altenhilfe in Zukunft noch verstärken. Für den 15. März 2024 ist unser erstes Treffen der Alltagsbegleiter*innen geplant. Zeit und Ort werden Interessierten gesondert mitgeteilt. Wer noch dazu gehören möchte kann sich gerne melden.

Auch gemeinsame Theaterbesuche, das entdecken der schönsten Ecken in unseren Stadtteilen verbunden mit einem kleinem Fußmarsch mit und ohne Rollator oder Rollstuhl trugen dazu bei und sollen fortgesetzt werden.

In der Jugendhilfe haben wir in Schilksee erste Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit der Schule sammeln können. Für eine Ausweitung auf die anderen Stadtteile benötigen wir aber mehr helfende Hände.

Unsere Sozial-Lotsen sind regelmäßig gefragt (ca. 10-15 Gespräche im Monat).

Die monatlichen Vorträge helfen ebenfalls bei der Orientierung. Sie sollen künftig durch wirtschaftliche Themen (Verbraucherschutz ist neuer Bestandteil unserer Satzung) ergänzt werden.

Der Opfer von Krieg und Gewalt gedachten wir bei den Kranzniederlegungen im November zum Volkstrauertag. Auch der verkehrte Advent-Kalender zu Gunsten von Älteren und Kindern in Cherson trug dazu bei. In der Versammlung im März hatten wir mit einer Ukrainerin über die Situation der Menschen dort gesprochen. Unsere Spenden-Sammlungen in Höhe von 500 € haben wir dann im Dezember überwiesen.

Gewalt gegen Frauen verurteilten wir mit der Verteilung von Flyern und der zentralen Notrufnummer 116 016 . Für die Frauenhäuser spendeten wir 300 €.

Auch Naturgewalten sind Gewalt. Für die Erdbebenopfer sammelten wir Spenden in Höhe von 250 €.

Für die Gleichberechtigung und Gleichstellung von Frauen hatten wir im März auch eine entsprechende Versammlung und bieten ein Netzwerktreff Alleinerziehender an.

Im letzten Jahr sind wir verstärkt mit unseren Angeboten in die Öffentlichkeit gegangen. Das hat erkennbare Resonanz gefunden und soll ausgebaut werden. Wir haben uns das  Ziel gestellt in allen Stadtteilen unübersehbar zu sein. Jeder soll den SoVD kennen.

Auch intern haben wir verstärkt über unsere Arbeit informiert. Auch das wurde positiv aufgenommen. 

Unser Ortsverband hatte am Tag der Versammlung 1.139 Mitglieder. Die größte Gruppe davon ist zwischen 50 und 67 Jahre alt. Also noch berufstätig. Für diese Gruppe prüfen wir derzeit, welche Angebote hier eine wirksame und machbare Unterstützung wären.

Bitte gebt uns entsprechende Rückmeldungen und auch welche Zeiten dafür sinnvoll wären.

Der Vorstand hat sich zwar gut entwickelt und auch die Aktiven sorgten dafür, daß es läuft.:

(z.B. die Leiterinnen der Quartiergruppen (Monika + Claudia),

die Sozial-Lotsen (Monika + Reinhard),

die Catering-Helfer (Monika, Claudia, Rita),

Robert mit seiner Skatrunde,

aber auch alle die bei der Flyer-Verteilung oder auch unseren Vorträgen helfen)

Die Revisorinnen und Revisoren haben für die nötige Kontrolle gesorgt.

Alle Aktiven zusammen haben in 2023 knapp 1.600 Stunden kostenlose Arbeit geleistet.  Nur mit dem Mindestlohn gerechnet hätten wir bei einem Einkauf dieser Leistungen  dafür etwa 24.500 € bezahlen müssen, wofür unser Geld nicht reicht.

Stark für die Schwächerenkönnen wir deshalb nur mit mehr ehrenamtlicher Frau- und Man-Power sein.

Wen wir dafür suchen unter: www.sovd-ki-ndk.de  

Neben der Jahreshauptversammlung konnten wir auch in diesem Jahr ein paar schöne Stunden beim Karneval genießen. Bisher haben einige Teilnehmer*innen mit ihren Auftritten zum gelingen beigetragen. Vielleicht sollten wir das beim nächsten Mal etwas karnevalistischer angehen. Vorschläge und mitmachen sind auch hier gefragt.

Für den  Equal Pay Day am 06.03.24 freuen wir uns auf neue Helfer*innen und rufen auch zur Versammlung „Was bedeutet Gleichstellung und Gleichberechtigung von Frauen und Männern im Beruf ?“ am Frauentag 08. März 2024 auf.

Bleibt oder werdet gesund

und viele Grüße

Reinhard Herzberg

Nachruf

Am 18. Januar 2024 verstarb unser Heinz.

Lange hat er gekämpft, doch der Krebs hat ihn besiegt.

Heinz hat unseren Sozialverband immer unterstützt, weil er den Menschen freundlich zugewandt war.

Wir kennen ihn alle von seinem Empfang unserer Mitglieder bei den Veranstaltungen im Pastor-Lensch-Haus.

Hier stand er den Älteren unter uns mit dem Fahrstuhl zur Seite. Zuvor hatte er bereits oben geholfen den Saal einzurichten.

Er stellte sein Hobby, das Wandern, für uns zur Verfügung. So konnten einige  "die schönsten Ecken mit Heinz" entdecken.

Und als wir bei der letzten Wahl etwas in Not gerieten und ein Revisor fehlte sagte er sofort zu.

Wir wollen ihn nicht vergessen und empfinden eine große Lücke.

Am Freitag den 26. Januar 2024 haben wir ihn
bei einer Trauerfeier in der Kirche "Zum guten Hirten" in Pries für immer verabschiedet.


Video diverser Veranstaltungen aus 2023

Fotos diverser Veranstaltungen

Foto 1, Festumzug anlässlich 125 Jahre Grundschule in Schilksee 

Foto 2, Ehrung langjähriger Mitglieder im OV Nördlich des Kanals

Foto 3, Inklusionslauf Berlin am 24.06.2023, auf dem Foto von links nach rechts Alfred Bornhalm, Kreisvorsitzender SoVD KV Kiel, Landesvorsitzender SoVD LV S-H und SoVD Präsident, Dieter Kolmorgen, Vorsitzender SoVD Ortsverband Kiel Hasseldieksdamm - Mettenhof und Reinhard Herzberg, 1. Vorsitzender SoVD Ortsverband Nördlich des Kanals.

Foto 4, Foto vom Treffen der Quartiergruppe

Foto 5, Teilnehmer/innen bei der Übertragung der Sommeroper in Kiel Friedrichsort